Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Verarbeitung der RESITRIX® SK W Full Bond Bahn und Zubehör. Schauen Sie gerne im Downloadbereich oder der Videosektion vorbei, um tiefere Informationen zu erhalten.

Verarbeitung RESITRIX® SK W Full Bond - Teilbereiche

Videos Verlegung komplett

1.Vorbereitung Untergrund

Untergrundanforderungen:
Der Untergrund muss eben, frei von Spannungen, Blasen,
Falten, scharfen Kanten, Graten, Rauigkeiten, schädlichen
Fugen usw. sein. Bei verklebten Verlegevarianten muss der
Untergrund zusätzlich trocken und frostfrei sein.

Grundierung:
Die Flächengrundierung FG 35 kommt in der Kombination mit
den selbstklebenden RESITRIX® Abdichtungsbahnen auf den
verschiedensten Untergründen immer zum Einsatz. FG 35 ist eine
lösemittelhaltige Grundierung auf der Basis von Synthesekautschuk
und Harzen. Für die Anwendung auf EPS muss der FG40 verwendet werden. Dieser kann auf Anfrage bestellt werden.

Wählen Sie zwischen dem Original oder unserer günstigeren Eigenmarke: HSS® Grundierung SprayPrimer (mit Zulassung)

2.Verklebung Bahn

Verlegung der selbstklebenden Abdichtungsbahn RESITRIX®
SK W Full Bond. Nach dem Auftragen und Ablüften der Flächengrundierung werden die Bahnen mit angegebener Überdeckung kantengerade ausgerollt und ausgerichtet. Die rückseitig aufgebrachte Trennfolie ist danach zu entfernen.

Wichtiger Hinweis: Die SK W Full Bond kann auch in der Fläche verschweißt werden. Für eine größere Sicherheit kann die die gesamte Fläche verflüssigt und wasserdicht verklebt werden. Bei einer sauberen Herstellung der Nähte und Randanschlüsse, ist hier jedoch kein zwingender Bedarf.


Schritt für Schritt:


1. Nach ausreichendem Ablüften der Flächengrundierung Abdichtungsbahnen mit einer Überlappungsbreite von 50 mm bzw. 80 mm bei EPS Dämmstoffen ausrollen. Umklappen des ersten Meters der Bahn und abziehen der unterseitigen Trennfolie.


2. Gleichmäßiges, faltenfreies Zurückklappen des ersten Meters der Bahn mit beiden Händen. Andrücken dieses Bereiches, z.B. mittels Besen. Das ordnungsgemäße Andrücken und Straffen haben einen wesentlichen Einfluss auf das spätere Verlegebild!


3. Ausrollen der restlichen Bahnen. Die erste Person kontrolliert bzw. korrigiert nochmals den exakten Bahnenverlauf durch leichtes Anheben und Straffen der Bahn (50 bzw. 80 mm Überlappungsbreite beachten!). Die zweite Person zieht die Trennfolie schräg in Längsrichtung ab.


4. Andrücken der Bahn, z.B. mit Besen oder Andrückwalze, beginnend in der Bahnenmitte in Richtung der Außenbereiche, um Lufteinschlüsse zu vermeiden.
Anschließend Verschweißung der Überlappungen in der Breite von 40 mm (Verwendung einer Düsenbreite des Schweißautomaten von ebenfalls 40 mm).

3.Verschweißung Nähte

Schweißen mit Handschweißgerät:
Eine vorherige Probeschweißung muss in jedem Fall immer
durchgeführt werden. Bitte wählen Sie eine Einstellung der
Schweißtemperatur zwischen ca. 500 ºC und maximal 700 ºC.
Die optimale Einstellung ist abhängig von der Umgebungstemperatur,
den Windverhältnissen und der Untergrundbeschaffenheit.

• Schweißdüse in einem Winkel von ca. 45º in die Überlappung führen.

• Die Rolle parallel zur Bahnenkante (Abstand ca. 2 mm) führen.

• An der Bahnenkante tritt sehr gut sichtbar eine Bitumenraupe von ca. 2-4 mm aus (sichtbare Nahtkontrolle).

• Der Abstand zwischen Schweißdüse und Silikon-Andrückrolle beträgt hierbei ca. 20- 40 mm.

4.Ecken und Anschlüsse

Die Verlegeanleitungen für Ecken und Anschlüsse entnehmen Sie bitte dem Verlegehandbuch ab Seite 39 ff.

Zum Verlegehandbuch: hier klicken.

5.Einbau Entwässerung & Dachdurchführungen

Die RESITRIX Entwässerungselemente sind mit einem Abdichtungsflansch ausgestattet. Diese können somit wie die Bahnen vollflächig aufgeschweißt werden. Für die austretende Schweißraupe gelten die gleichen Regel wie bei der Nahtfügung zuvor.

Gullys mit Metallflansch können durch einen Abschnitt der Flächenbahn überdeckt und angedichtet werden.

Für die Rohrmanschetten und weitere Dachdurchführungen mit Metallflansch gelten ebenfalls die gleichen Regeln. 

 

Verarbeitungsvideos

Stöbern Sie gerne in unserer Übersicht für Verarbeitungsvideos. Hier finden Sie eine Vielzahl an Videoanleitungen zur Verarbeitung der RESITRIX® SK W Full Bond Dachbahn.

zur Videosektion

Praxisschulungen vom Hersteller

Durch unsere enge Partnerschaft mit Carlisle (CMM Europe) bieten wir Ihnen die Möglichkeit als Gewerbekunde Schulungen von Carlisle in Anspruchen nehmen zu können.

zur CARLISLE Academy

Bereit zu bestellen?

Sind Sie bereit zu bestellen? Dann gehen Sie jetzt zur SK W Full Bond Bahn und stellen bequem ihren Warenkorb mit Bahn und Zubehör zusammen.

RESITRIX® SK W Full Bond

Haben Sie noch weitere Fragen zur Verarbeitung?